Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ausgabe vom 14. Mai 2018

 

GELTUNGSBEREICH

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auf alle durch iKentoo bereitgestellten Dienstleistungen anwendbar.

Sie regeln grundsätzlich die Beziehungen zwischen iKentoo und ihren Drittkunden, ausgenommen anderslautende schriftliche Vereinbarungen. Sie annullieren und ersetzen alle diesbezüglichen früheren mündlichen oder schriftlichen Vereinbarungen zwischen den Parteien.

 

ART. 1. DEFINITIONEN

iKentoo“: iKentoo AG, Softwarehersteller und Dienstleistungsunternehmen zur Entwicklung von Kassensystemen.

Kunde“: Natürliche oder juristische Person, die eine kommerzielle Tätigkeit ausübt und/oder eine von iKentoo entwickelte Dienstleistung nutzt.

„Verbraucher“: natürliche Person, Kunde des Restaurants und/oder des Restaurantservice des Kunden.

Dritte“: Jede natürliche oder juristische Person, die mit iKentoo und/oder dem Kunden zusammenarbeiten könnte.

Dienstleistungen“: Gesamtheit der von iKentoo entwickelten und/oder kommerzialisierten Leistungen.

„Aktivierung“: Aktivierung des Kassensystems durch iKentoo.

Inbetriebnahme“: Dem Kunden nach der Aktivierung zur Verfügung gestellte Dienstleistungen.

Zugang“: Dem Kunden zur Verfügung stehender Zugang zu den Dienstleistungen von iKentoo.

Netzwerk“: Gesamtheit der Installationen zur Übermittlung und/oder Vermittlung von Telekommunikationsdaten oder -signalen zwischen Netzabschlusspunkten, sowie Installationen zum Austausch von Informationen. Die Tatsache, dass das Netz intern, lokal, privat oder andersartig ist, hat keinen Einfluss.

Server“: Informatiksystem zur Ausführung des Administrationsprogramms, das den Zugang zum Netzwerk und seinen Quellen kontrolliert.

Daten“: Informationen jeglicher Art und insbesondere Finanzdaten, Texte, Bilder, Töne, Videos, etc., die über das Netzwerk laufen und/oder auf einem Server gespeichert werden.

Personenbezogene Daten“: Alle Informationen über eine direkt oder indirekt identifizierbare natürliche Person, einschliesslich gegebenenfalls Kunden, Dritte oder sogar Verbraucher, insbesondere durch Zuordnung zu einer Kennnummer wie beispielsweise Name, Identifikationsnummer, Standortdaten, Online-Kennung, oder ein oder mehrere spezifische Elemente ihrer physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität.

Informationssystem“: Jedes System, dass zur Erstellung, Versand, Empfang, Speicherung und Verarbeitung von Daten verwendet wird.

 

ART. 2. LEISTUNGEN VON iKentoo

iKentoo entwickelt und/oder erbringt Dienstleistungen im Bereich der Kassen- und Informatiksysteme.

Diese Dienstleistungen sind im Wesentlichen: Konnektivität, Vermietung von Speicherplatz (Hosting), Vermietung von Rechenkapazität (Server), Entwicklung von Anwendungen und im Zusammenhang mit Kassensystemen stehende Dienstleistungen.

iKentoo widmet sich mit besonderer Sorgfalt der Qualität und Sicherheit    ihrer Infrastruktur, insbesondere durch eine stabile und redundante technische Architektur, die ein hohes Niveau an Sicherheit und Service-Verfügbarkeit gewährleistet.

iKentoo bemüht sich ihren Kunden die modernsten Technologien zur Verfügung zu stellen, um die Qualität und Service-Verfügbarkeit ständig zu verbessern.

Im Rahmen der derzeitigen technischen und betrieblichen Möglichkeiten stellt iKentoo zusätzliche Leistungen zu oben Genannten sicher, soweit der Kunde entsprechend angepasste Installationen liefert.

 

ART. 3. SYSTEMWARTUNG

iKentoo achtet auf eine angemessene Wartung ihres Systems nach dem Stand der Technik. Während der Öffnungszeiten behebt iKentoo Störungen, welche in ihrem Einflussbereich liegen, in einer angemessenen Frist mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln.

Wenn der Eingriff von iKentoo aufgrund von Störungen, die im Zusammenhang mit einem Fehler oder einem Versäumnis des Kunden stehen, erforderlich ist, können die damit verbunden Kosten zu Lasten des Kunden gehen.

ART. 4. SICHERHEIT

iKentoo widmet sich mit besonderer Sorgfalt der Sicherheit während der Entwicklung und Bereitstellung ihrer Dienstleistungen. Sämtliche Übertragungen zwischen den beim Kunden installierten Elementen und dem oder den iKentoo Servern sind verschlüsselt. Der Kunde ist sich bewusst, dass trotz aller Bemühungen von iKentoo, des Einsatzes modernster Technologien und des Einhaltens von Sicherheitsstandards, eine absolute Sicherheit und ein fehlerfreies Funktionieren der verwendeten Systeme nicht gewährleistet werden kann.

iKentoo behält sich das Recht vor anderweitige Sicherheitselemente einzusetzen oder die Identifikation des Kunden zu ändern.

 

ART. 5. BEIZUG DRITTER

Zur Erfüllung ihrer vertraglichen Verpflichtungen kann iKentoo jederzeit Dritte beiziehen. In diesem Fall unterliegen sie den Bestimmungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, insbesondere in Bezug auf die Vertraulichkeit der Kundendaten und der Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen zum Schutz der personenbezogenen Daten.

 

ART. 6. VERPFLICHTUNGEN DES KUNDEN

Installationen durch den Kunden

Der Kunde ist für die Konfiguration seinen Informationssystems verantwortlich. Er verpflichtet sich insbesondere zur Implementierung und Wartung eines IT-Systems, das eine zuverlässige Verbindung zwischen den Elementen des iKentoo Systems (z. B. Registrierkassen und Drucker) sowie zwischen den im Netzwerk des Kunden und dem oder den iKentoo Servern installierten Elementen, zulässt.

Passwörter und Haftung für die Nutzung des Zugangs

Der Kunde haftet für jegliche Schäden, die sich aus der Verwendung der Zugangsdaten durch andere als von iKentoo beauftragte Dritte (einschliesslich Mitarbeiter) ergeben, sowie für den Inhalt der Informationen, die der Kunde selbst oder (andere als von iKentoo beauftragte) Dritte, durch Verwendung der Dienstleistungen von iKentoo, übertragen oder verarbeiten.

Der Kunde verpflichtet sich ausdrücklich die Vertraulichkeit der Sicherheitselemente zu wahren und seinen Benutzernamen und sein Passwort gegen missbräuchliche Verwendung durch Unbefugte zu schützen. Insbesondere darf das Passwort niemals ungeschützt schriftlich festgehalten werden und für Dritte zugänglich sein. Im Fall eines Verlustes des Passwortes oder des Benutzernamens, muss der Kunde unverzüglich Kontakt mit iKentoo aufnehmen.

Die Unternehmenskunden müssen sich zudem vergewissern, dass ihre Mitarbeiter bei wichtigen Veränderungen (z. B. Austritt oder Änderung des Status im Unternehmen) ihre Benutzernamen und Passwörter löschen.

Systemsicherheit

Um die gesamten Dienstleistungen von iKentoo nutzen zu können, muss der Kunde während der gesamten Laufzeit des Vertrags mit iKentoo sämtliche im App Store verfügbaren Aktualisierungen für das Kassensystem installieren, von iKentoo gemäss Mindest-Systemanforderungen empfohlene Softwareversionen und/oder Hardware verwenden und diese wann immer erforderlich aktualisieren.

Der Kunde verpflichtet sich Software aus vertrauenswürdiger Quelle zu verwenden und angemessene Massnahmen zu ergreifen, um sich gegen Cyberangriffe zu schützen. Insbesondere muss er die iKentoo App ausschliesslich über den Apple App Store installieren.

Der Zugang zu den iKentoo Dienstleistungen und die damit verbundenen Systemeinstellungen liegt in der Verantwortung des Kunden.

Kundenidentifikation

Der Kunde verpflichtet sich bei seiner Registrierung für die iKentoo Dienstleistungen wahrheitsgemässe Angaben hinsichtlich seiner Identität zu machen. Zudem ist der Kunde verpflichtet entweder sein Firmenzeichen oder Firmennamen auf sämtlichen durch die iKentoo Dienstleistung generierten Dokumenten mit Steuerwert (Kassenbelege und -berichte) anzugeben.

Archivierung

Der Kunde ist verpflichtet regelmässig eine Archivierung der mithilfe der iKentoo Dienstleistung generierten Berichte durchzuführen. iKentoo kann für den Verlust der Daten im Fall einer Unterbrechung oder eines Ausfalls des Systems nicht haftbar gemacht werden.

ART. 7. LIEFERUNG VON SACHEN, EIGENTUMSVORBEHALT, REKLAMATIONEN UND GARANTIE

Es obliegt dem Kunden, bei Entgegennahme in seinen Räumlichkeiten, den Zustand und die Vollzähligkeit der mit einem Lieferschein versehenen Ware von iKentoo zu prüfen und gegebenenfalls die notwendigen Vorbehalte innerhalb von achtundvierzig (48) Stunden nach der Warenentgegennahme mitzuteilen.

Die an den Kunden gesendete Ware bleibt Eigentum von iKentoo bis zur vollständigen Bezahlung des vereinbarten Preises und der entsprechenden Steuern. Sollte der Kunde in Zahlungsverzug geraten, hat iKentoo, nachdem der Kunde gemahnt wurde, das Recht die Herausgabe der Sachen auf Kosten des Kunden zu verlangen.

Die Garantie des Kassensystems gilt ausschliesslich in den Fällen, in denen die Eingriffe und/oder Reparaturen durch iKentoo und/oder den Hersteller durchgeführt werden. Sollte die gekaufte Ware defekt sein, gilt die Herstellergarantie. Weitergehende Ansprüche sind ausdrücklich ausgeschlossen.

iKentoo kann nicht garantieren:

  • das reibungslose Funktionieren und eventuelle Störungen der durch Softwareunternehmen, die nicht iKentoo sind, gelieferten Software. Der Kunde muss sich auf die Lizenzvereinbarungen der Softwareunternehmen, die nicht iKentoo sind, beziehen;

  • beschädigte und/oder verlorene Dateien infolge höherer Gewalt;

  • vorübergehende Störungen der Verbindung während der Speicherung und Wiederherstellung von Daten;

  • dauerhafte Internetverbindung;

  • Zugriff auf Daten durch Dritte aufgrund von Sicherheitslücken im Computersystem des Kunden;

  • Zugriff auf Daten durch Dritte im Falle fehlender Sorgfaltspflicht des Kunden (Vgl. ART. 6. VERPFLICHTUNGEN DES KUNDEN) betreffend der Zugangsdaten;

  • Verlust der verschlüsselten Daten;

  • Speicherung der Protokollierungsdaten, der statistischen Daten, der von den Benutzern des Computersystems des Kunden generierten Daten und Aktualisierungen;

  • Manipulation der Konfigurationsdateien oder der Finanzberichte.

 

ART. 8. TARIFE

Die Tarife können über iKentoo bezogen werden und iKentoo behält sich das Recht vor diese jederzeit zu ändern.

 

ART. 9. RECHNUNGSSTELLUNG UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Allgemein

Der Kunde verpflichtet sich, die Rechnung bis spätestens zum auf der Rechnung angegebenen Rechnungsdatum zu begleichen.

Innert der Zahlungsfrist kann der Kunde schriftlich und begründet Einwände gegen die Rechnung erheben. Er ist jedoch verpflichtet die Rechnung innerhalb der Frist zu begleichen. Nach Ablauf dieser Frist gilt die Rechnung als verbindlich.

Zahlungsverzug

Sollte es zu keiner Begleichung innerhalb der Frist kommen, gerät der Kunde ohne zusätzliche Mahnung in Verzug. iKentoo behält sich das Recht vor Mahngebühren in Rechnung zu stellen.

Vorherige Sicherheitsleistung

iKentoo behält sich das Recht vor eine Vorauszahlung und/oder eine Sicherheitsleistung zu verlangen.

Die Barsicherheiten werden zum Zinssatz von Sparkonten verzinst. iKentoo kann sämtliche Ansprüche gegen ihre Kunden mit den erhalten Sicherheiten ausgleichen.

Gegenleistung

Der Kunde ist nicht berechtigt, die Ansprüche von iKentoo durch eventuelle Gegenansprüche auszugleichen.

 

ART. 10. BEGINN, KÜNDIGUNG UND AUSSETZUNG DER DIENSTLEISTUNGEN

Beginn

Die Dienstleistung tritt ab dem Zeitpunkt der Aktivierung und/oder der Inbetriebnahme in Kraft. Für die Aktivierung und/oder Inbetriebnahme muss der Kunde eine E-Mail-Anfrage an support@ikentoo.com senden, woraufhin ihm der Übergang in den Produktionsmodus bestätigt wird. Nach Erhalt dieser Bestätigung kann der Kunde tatsächliche Geschäftsvorgänge durchführen.

Kündigung

Das Abonnement kann schriftlich, unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 30 Tagen, auf das Ende der aktuellen Abrechnungsperiode gekündigt werden.

Bestehen begründete Anzeichen für eine rechtswidrige Benutzung oder Zugang, wird eine solche von einer Behörde angezeigt oder wurde eine solche durch rechtskräftiges Urteil festgestellt, kann iKentoo den Kunden zur rechts- und vertragskonformen Benutzung anhalten oder den Vertrag frist- und entschädigungslos auflösen und gegebenenfalls Schadenersatz verlangen.

Aussetzung der Dienstleistung durch den Kunden

Sollte der Kunde die Dienstleistung nicht in Anspruch nehmen, kann er das Abonnement unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von fünfzehn (15) Tagen vor Beginn des ersten Aussetzungsmonats aussetzen. Die Aussetzung muss mindestens zwei (2) Monate dauern und die Gesamtheit der ausgesetzten Monate darf pro Kalenderjahr nicht mehr als neun (9) Monate betragen. iKentoo behält sich das Recht vor, die Kosten der Aussetzung und der Wiederinbetriebnahme in Rechnung zu stellen. Möchte der Kunde während der Aussetzung des Abonnements weiterhin den Zugang zum Back-Office nutzen, wird ihm für diese Dienstleistung eine Monatspauschale in Rechnung gestellt.

Aussetzung bei Nichtbezahlung

Wenn der Kunde nach der ersten Mahnung seine Rechnung nicht bezahlt, kann iKentoo sofort die Bereitstellung der Dienstleistung frist- und entschädigungslos aussetzen. In diesen Fällen ist der Kunde darüber hinaus verpflichtet iKentoo Zugang zu den benutzten Ausstattungen zu gewähren, um diese zu deinstallieren. Sollte innerhalb von dreissig (30) Tagen nach der Aussetzung der Leistung durch iKentoo keine Begleichung der Rechnung erfolgt sein, wird der Kunde auf den Prozess der Speicherung, Übertragung, Kopie und Vernichtung seiner Daten aufmerksam gemacht. (Vgl. ART. 11. SPEICHERUNG, KOPIE UND VERNICHTUNG DER DATEN Die Wiederinbetriebnahme infolge einer Aussetzung ist kostenpflichtig und kann 2 bis 3 Tage dauern. Die Kosten für die Wiederinbetriebnahme müssen vor der Wiederinbetriebnahme bezahlt werden.

 

ART. 11. SPEICHERUNG, KOPIE UND VERNICHTUNG DER DATEN

Der Kunde trägt die alleinige Haftung für die Folgen, die im Zusammenhang mit dem Inhalt und dem Management seiner Daten stehen, vorbehaltlich der Bestimmungen des nachstehenden Artikels 14 SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN.

Bei Kündigung oder nach Abschluss der Erbringung der Dienstleistung von iKentoo, gestattet der Kunde, unabhängig von dem vorherigen Wiedererhalt der Daten, die Vernichtung dieser, vorbehaltlich der Bestimmungen des nachstehenden Artikels 14 SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN.

 

ART. 12. HAFTUNG VON iKentoo

iKentoo widmet sich mit besonderer Sorgfalt der Qualität und Sicherheit ihrer Infrastruktur, insbesondere durch eine stabile und redundante technische Architektur, die ein hohes Niveau an Sicherheit und Service-Verfügbarkeit.gewährleistet. Jedoch schliesst iKentoo jegliche Haftung aus, soweit dies nach geltendem Recht zulässig ist, insbesondere, aber nicht ausschliesslich, für Störungen, Beschädigungen und Verlust von Daten sowie für Folgeschäden oder entgangenem Gewinn. iKentoo kann ausschliesslich bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit ihrerseits, woraus ein Nachteil des Kunden entstanden ist, haftbar gemacht werden. Diese Haftungsbestimmung hat gegenüber jeder anderen Vertragsbestimmung Vorrang. iKentoo übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus der unsachgemässen Nutzung der Dienstleistungen ergeben, insbesondere für Schäden infolge der Verletzung der Sorgfaltspflicht oder des anwendbaren Rechts durch den Kunden. Soweit dies nach geltendem Recht zulässig ist, garantiert iKentoo weder den ständigen Zugang noch das fehlerfreie Funktionieren oder die Richtigkeit und die Vollständigkeit der übertragenen oder heruntergeladenen Daten.

iKentoo übernimmt keine Haftung für Schäden, die der Kunde, infolge von Übertragungsfehlern, Beschädigungen der Daten (einschliesslich Personenbezogener Daten), Unterbrechungen, Ausfälle oder rechtswidrige Eingriffe in die Informationssysteme, erlitten hat, soweit iKentoo oder in deren Auftrag handelnde Dritte diese Fehler, Beschädigungen, Unterbrechungen, Ausfälle oder rechtswidrige Eingriffe nicht zu vertreten hat.

iKentoo behält sich das Recht vor im Fall von Sicherheitsrisiken die Dienstleistungen jederzeit auszusetzen, ohne Gründe für die Aussetzung zu nennen.

Soweit dies nach geltendem Recht zulässig ist, übernimmt iKentoo keine Haftung für die durch eine derartige Aussetzung entstandenen Schäden.

 

ART. 13. HÖHERE GEWALT

Als höhere Gewalt gelten (ausser diejenigen Fälle, die für gewöhnlich von der Rechtsprechung der Schweizer Gerichte als solche betrachtet werden), insbesondere grosse und kleine Streiks inner- und ausserhalb des Unternehmens, Aussperrung, Schlechtwetter, Blockierung der Verkehrsmittel- oder Wege aus welchem Grund auch immer, Erdbeben, Feuer, Sturm, Überschwemmung, Wasserschaden, staatliche oder gesetzliche Einschränkungen, Blockierung der Telekommunikationsnetze, Stromausfälle, Viren, Verlust oder Beschädigung von Daten (einschliesslich Personenbezogener Daten) und andere von iKentoo nicht vorhersehbare Ereignisse, die die normale Ausführung der Dienstleistungen verhindern.

In den oben aufgezählten Fällen kommt es zu einer Aussetzung der vertraglichen Verpflichtungen.

 

ART. 14. DATENSCHUTZ

14.1 Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch iKentoo als Verantwortlicher der Datenverarbeitung

iKentoo verpflichtet sich die Personenbezogen Daten ihrer Kunden mit Sorgfalt zu behandeln und die geltenden Vorschriften in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten sowie die Verordnung (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 ( „DSGVO“) und die subsidiären Richtlinien des EU-Mitgliedstaats, in dem der Kunde wohnhaft ist, einzuhalten sowie die DSGVO anzuwenden (die DSGVO und ihre subsidiären Richtlinien werden nachfolgend „Anwendbare Europäische Richtlinie“ genannt).

Entsprechend der anwendbaren Europäischen Richtlinie, haftet iKentoo für die Verarbeitung Personenbezogener Kundendaten, die im Rahmen der Ausübung ihrer Dienstleistung gesammelt wurden. iKentoo erhebt, speichert und bearbeitet nur Daten, die für die folgenden Zwecke benötigt werden: Erfüllung ihrer vertraglichen Verpflichtungen und Erbringung von Dienstleistungen, Kundenbeziehung, Gewährleistung einer hohen Dienstleistungsqualität, Sicherheit des Funktionierens der dazugehörenden Dienstleistungen und Infrastruktur sowie die Preise der Dienstleistung im Rahmen der Rechnungsstellung.

Die personenbezogenen Daten werden während der Laufzeit des vorliegenden mit dem Kunden geschlossen Vertrags und den damit verbundenen Rechten gespeichert. Bestimmte Personenbezogene Daten werden ebenfalls von iKentoo innerhalb der durch das anwendbare Recht vorgegebenen Fristen gespeichert, um den gesetzlichen Verpflichtungen zu entsprechen.

Die Verwendung der Daten des Kunden (einschliesslich seiner personenbezogenen Daten) ist für eine optimale Dienstleistung durch iKentoo erforderlich.

Nichtpersonenbezogene Kundendaten wie Logfiles, werden automatisch gespeichert und aufbewahrt, wenn das technische Verfahren dies erfordert und dies in Übereinstimmung mit der anwendbaren Gesetzgebung erfolgt.

iKentoo verpflichtet sich alle erforderlichen technischen und organisatorischen Massnahmen und angemessene Garantien durchzuführen, damit die Verarbeitung der im Rahmen der Dienstleistung erhaltenen Personenbezogenen Kundendaten den Anforderungen der anwendbaren Europäischen Richtlinie sowie des vorgenannten Bundesgesetzes entsprechen. Dies betrifft, ist aber nicht begrenzt auf, die Sicherheit der Personenbezogenen Daten (einschliesslich ihrer Vertraulichkeit und Integrität), die Minimierung ihrer Verarbeitung, die Begrenzung ihrer Speicherung auf die gesetzlich erlaubte Dauer und die Einhaltung der Richtlinien in Bezug auf die Übertragung Personenbezogener Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union.

Zur Durchführung der Dienstleistungen kann iKentoo die Personenbezogenen Kundendaten an beauftragte Dritte, die ihr unterstützende Dienste leisten, wie beispielsweise Anbieter technologischer Dienstleistungen (Hosts), übertragen.

Einige dieser Anbieter können ihren Sitz ausserhalb der Europäischen Union haben. In diesem Fall und vor der Übertragung der betroffenen personenbezogenen Daten in Länder ausserhalb der Europäischen Union, wird iKentoo sämtliche erforderlichen Prozesse durchführen, um die notwendigen Garantien für die Sicherstellung einer derartigen Übertragung zu erhalten.

Der Kunde stellt sicher, dass die an iKentoo übermittelten Daten korrekt und aktuell sind und verpflichtet sich iKentoo jede diesbezügliche Änderung unverzüglich mitzuteilen.

Gemäss der anwendbaren Europäischen Richtlinie und innerhalb der darin vorgesehenen Grenzen, besitzt der Kunde hinsichtlich der ihn betreffenden Personenbezogenen Daten, ein Recht auf Zugang, Berichtigung, Löschung, Übertragbarkeit, Widerspruch, Beschränkung und Beschwerde bei jeder zuständigen Behörde. Diese Rechte können durch das Senden einer E-Mail an folgende Adresse: privacy@ikentoo.com, oder durch einen Brief an die Adresse des Hauptsitzes von iKentoo, geltend gemacht werden. Jedem Antrag ist eine Fotokopie eines Identitätsdokuments, welches die Unterschrift des Kunden trägt sowie die Adresse, an die iKentoo die Antwort senden soll, beizufügen. Die Antwort wird innerhalb eines (1) Monats nach Antragseingang an den Kunden ergehen. Es sei darauf hingewiesen, dass sich diese Frist je nach Komplexität oder Anzahl der Anfragen um einen (1) Monat verlängern kann.

14.2 Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Verbraucher durch iKentoo als Subunternehmer des Kunden

Darüber hinaus darf iKentoo, im Rahmen der Ausübung der Dienstleistungen und im Auftrag des Kunden, die personenbezogenen Daten der Verbraucher des Kunden verarbeiten und somit im Sinne des anwendbaren Rechts als Subunternehmer des Kunden handeln.

Hierzu und in Verbindung mit dieser durch den Subunternehmer durchgeführten Verarbeitung Personenbezogener Daten, gelten, im Rahmen der vorliegenden Beziehung zwischen iKentoo und dem Kunden, die im ANHANG 1 enthaltenen Bestimmungen.

14.3 Artikulierung zwischen den Rechtsordnungen

Im Hinblick auf den Schutz personenbezogener Daten der Kunden und Verbraucher mit Wohnsitz in der Europäischen Union, sowie im Fall des Widerspruchs gegen die gesetzlichen Bestimmungen der Schweiz bezüglich des Schutzes personenbezogener Daten einerseits und der Anwendbaren Europäischen Richtlinie andererseits, gilt die Anwendbare Europäischen Richtlinie als vorrangig.

 

ART. 15. VERTRAULICHKEIT

iKentoo stellt die Speicherung der ihr durch den Kunden anvertrauten Informationen sicher, betrachtet diese als vertraulich und behandelt diese mit Diskretion. Der Kunde verpflichtet sich jedoch eine Kopie sämtlicher an iKentoo übergebener Dokumente aufzubewahren.

In jedem Fall werden die Daten, die mit dem Kassensystem durchgeführte Transaktionen betreffen, sowie die Zusammenstellung dieser Daten (Berichte, Kassenprotokoll, etc.), vertraulich behandelt und innerhalb des Unternehmens iKentoo aufbewahrt.

Der Inhalt der durch das Kassensystem gedruckten Belege ist von dieser Bestimmung ausgenommen, denn er kann an den Nutzer, der sich als Belegberechtigter identifiziert, übermittelt werden, um z.B. den Druck einer Belegkopie in Papier- oder elektronischer Form zu erlauben. iKentoo verpflichtet sich jedoch, ausschliesslich an den Nutzer, der sich als Beleginhaber ausweisen kann, nicht mehr als jeweils einen Beleg, sei es in Papier- oder elektronischer Form (durch Scannen eines Barcodes oder eines QR-Codes) zu übergeben.

iKentoo verwendet die Informationen, deren Verwendung der Kunde genehmigt hat, für die Dienstleistungen und Funktionen, die iKentoo dem Kunden und anderen Nutzern bereitstellt. Zu letztgenannten zählen beispielsweise ihre Partner, Werbekunden, die Werbeanzeigen buchen, sowie Entwickler von Anwendungen und Internetseiten, die der Kunde verwendet. iKentoo kann beispielsweise Informationen, die einen Bezug zum Kunden aufweisen, wie folgt verwenden:

    • im Rahmen ihrer Bemühungen in Bezug auf die Aufrechterhaltung der Sicherheit der Produkte, Dienstleistungen und Integrationen von iKentoo;

    • zum Schutz der Rechte und des Eigentums von iKentoo sowie  diejenigen anderer Nutzer;

    • zur Messung der Wirksamkeit von Werbung, die wir anzeigen;

    • für interne Operationen wie Reparaturen, Datenanalyse, Tests, Forschung und Verbesserung von Dienstleistungen.

Diese vom Kunden an iKentoo erteilte Genehmigung, erlaubt nicht nur dem Kunden die aktuelle Version der iKentoo App anzubieten, sondern ihm auch innovative Dienstleistungen, die in Zukunft entwickelt werden und die die erhaltenen Informationen auf neue Weise verwenden, bereitzustellen.

Der Kunde bleibt stets Eigentümer der ihn betreffenden und von iKentoo empfangenen Informationen, selbst wenn iKentoo zu deren Nutzung berechtigt ist. iKentoo teilt die den Kunden betreffenden Informationen mit Dritten in Fällen, in denen:

    • iKentoo die Genehmigung vom Kunden erhalten hat;

    • iKentoo den Kunden informiert hat, z. B. durch Benachrichtigung des Kunden über diese Bestimmung; oder

    • iKentoo den Namen des Kunden oder jede anderen Personenbezogene Daten, die den Kunden identifizieren könnten, gelöscht hat.

Der Kunde erkennt an, dass sämtliche schriftlichen und mündlichen Informationen, die im Zusammenhang mit dem Know-how von iKentoo stehen, das Resultat der Bemühungen einer originellen Schaffung sind und vertraulich behandelt werden. Daher verpflichtet sich der Kunde diese nicht für eigene Zwecke zu verwenden und sie, ausser für Anforderungen im Rahmen der Nutzung der Dienstleistungen, nicht weiterzugeben.

 

ART. 16. GEISTIGES EIGENTUM

iKentoo räumt dem Kunden für die Vertragslaufzeit das nicht übertragbare und nicht exklusive Recht ein, die für ihn bereitgestellten Dienstleistungen, gemäss vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und anderen vertraglichen Bestimmungen, zu nutzen. Sämtliche geistigen Eigentumsrechte gehören iKentoo oder dem Lizenzgeber.

Der Kunde verpflichtet sich iKentoo über jegliche Verstösse oder Nachahmungen ihrer geistigen Eigentumsrechte durch Dritte zu informieren, sobald er von diesen erfährt.

ART. 17. ABWERBUNGSVERBOT VON PERSONAL

Es ist dem Kunden untersagt, ohne schriftlichen Einverständnis von iKentoo, einen Mitarbeiter von iKentoo oder einer Gesellschaft des Konzerns direkt oder über eine zwischengeschaltete Person einzustellen.

Diese Untersagung gilt für die gesamte Vertragsdauer und einer darüber hinausgehenden Dauer von zwölf (12) Monaten.

Für den Fall der Nichteinhaltung, muss der Kunde iKentoo entschädigen, durch Zahlung eines Pauschalbetrags, der dem Honorar oder dem Bruttogehalt entspricht, den dieser Mitarbeiter von iKentoo für das Jahr vor seinem Unternehmensaustritt erhalten hätte.

 

ART. 18. VERZICHTSERKLÄRUNG

Die Tatsache, dass eine der Vertragsparteien die permanente oder temporäre Anwendung irgendeiner Bestimmung der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht verlangt hat, stellt unter keinen Umständen einen Verzicht auf die Rechte dieser Bestimmung dar.

 

ART. 19. ÄNDERUNGEN DER ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN UND DIENSTLEISTUNGEN

iKentoo behält sich das Recht vor jederzeit den Umfang ihrer Leistungen zu ändern oder eine Dienstleistung zu beenden und die Teilnahmebedingungen an einer Dienstleistung jederzeit anzupassen. In diesem Fall informiert sie den Kunden in geeigneter Form.

Ändern sich die Steuer- und Abgabesätze (namentlich der Mehrwertsteuer), so ist iKentoo berechtigt, ihre Tarife entsprechend anzupassen.

ART. 20. ÜBERTRAGUNG DER RECHTE ODER VERPFLICHTUNGEN DURCH IKENTOO

Ohne vorherige Genehmigung durch iKentoo, ist der Kunde nicht befugt Rechte und Verpflichtungen, die sich aus den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Verträge ergeben, auf Andere zu übertragen.

 

ART. 21. ÜBERSETZUNGEN

Im Fall der Übersetzung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen in andere Sprachen gilt die französische Fassung als verbindlich.

 

ART. 22. ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSSTAND

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterstehen schweizerischem Recht.

Bei Nichteinhaltung der gütlichen Einigung, die von einer Vertragspartei der anderen mitgeteilt wurde, wird jede Streitsache vor das zuständige Gericht in Genf gebracht.

 


  

ANHANG 1 - SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN DER VERBRAUCHER

I. Im Rahmen der Ausübung der Dienstleistungen, wurde vereinbart, dass iKentoo Personenbezogene Daten im Auftrag des Kunden verarbeiten darf.

Diese Verarbeitung Personenbezogener Daten (nachfolgend „Verarbeitungen“) weist folgende Merkmale auf:

  1. Betroffene Dienstleistungen: Informatikdienstleistungen zur Bereitstellung von Kassensystemen, Vermietung von Speicherplatz (Hosting), Vermietung von Rechenkapazität (Server), Bereitstellung von Anwendungen und verbundene Dienstleistungen, einschließlich der Wartung.

  2. Art der durchgeführten Verarbeitung der personenbezogenen Daten: Übertragung, Hosting, Speicherung, Strukturierung, Abfrage, Extrahierung, Ausschluss sowie jede andere erforderliche Massnahme zur Umsetzung der durch die Verarbeitungen im Auftrag des Kunden betroffenen Ziele.

  3. Betroffene Ziele: Bereitstellung von Dienstleistungen für den Kunden, damit dieser seinen Restaurantservice für den Verbraucher sicherstellen kann.

  4. Art der betroffenen natürlichen Person: die Verbraucher.

  5. Art der durch den vorliegenden Anhang betroffenen personenbezogenen Daten, mit deren Verarbeitung iKentoo beauftragt wurde (nachfolgend „Personenbezogene Daten der Verbraucher“): Identifikationsdaten (Vor- und Nachname; Tel.nr., E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Anschrift), Informationen über Konsum und Einkäufe, Daten der Rechnung oder des Zahlungsmittels, insbesondere Art der Kreditkarte, Verbindungsdaten (IP-Adresse, Logfiles, etc.), Historie der Verbraucher-Kunden-Beziehung.

  6. Dauer der Verarbeitung / Dauer der Speicherung Personenbezogener Daten: Laufzeit des vorliegenden Vertrags.

  7. Personenbezogene Daten, die iKentoo vom Kunden zur Umsetzung der Dienstleistungen zur Verfügung gestellt wurden: Vor-und Nachname der natürlichen Person, die das Geschäft des Kunden führt, Identifikationsnummer (z. B. SIRET-Nummer), Mehrwertsteuernummer, Anschrift der Niederlassung(en), Rechnungsadresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und/oder weitere Daten, die iKentoo zum Zwecke der Vertragsabwicklung als notwendig erachtet - diese weiteren Daten werden dem Kunden von iKentoo mitgeteilt.

Im Sinne der anwendbaren europäischen Richtlinie, ist der Kunde für die Verarbeitung der somit erhaltenen personenbezogenen Daten der Verbraucher verantwortlich. iKentoo fungiert als Subunternehmer. Der vorliegende Anhang gilt iKentoo nicht als Verzicht, um sich auf den Status des "für die Verarbeitung Verantwortlichen" im Bereich ihrer weiteren Aktivitäten, die eine Verarbeitung der den Kunden betreffenden personenbezogenen Daten sowie der Nutzung der iKentoo Dienstleistungen durch den Kunden, zu berufen.

II. iKentoo muss gemäss den Bedingungen des mit dem Kunden geschlossenen Vertrags sowie sämtlicher Bestimmungen der anwendbaren europäischen Richtlinie in Bezug auf personenbezogene Daten, handeln.

Der Kunde muss ebenfalls die anwendbare europäische Richtlinie einhalten und verpflichtet sich in diesem Sinne gegenüber iKentoo.

III. iKentoo handelt ausschliesslich auf dokumentierte Anweisungen des Kunden, einschliesslich insbesondere in Bezug auf die Übertragung personenbezogener Daten der Verbraucher in Länder ausserhalb der europäischen Union oder an eine internationale Organisation (vorbehaltlich der Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen von iKentoo, von denen iKentoo vorab vom Kunden schriftlich informiert werden muss, es sei denn das entsprechende Recht verbietet eine solche Information aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses).

Sollte iKentoo eine Anweisung des Kunden, die sich auf die Verarbeitung personenbezogener Daten der Verbraucher bezieht, als eine Verletzung der anwendbaren europäischen Richtlinie erachten, muss sie den Kunden unverzüglich darüber informieren.

IV. Einschaltung eines Dritten (Auftragsverarbeiter)

iKentoo kann einen oder mehrere Subunternehmer hinzuziehen, um in ihrem Namen bestimmte Aktivitäten der Verarbeitung auszuführen, vorbehaltlich der ausdrücklichen Ermächtigung durch den Kunden. Somit muss iKentoo den Kunden vorab über jegliche Klagen gegen den Subunternehmer informieren, unter eindeutiger Nennung der Verarbeitungsaktivität(en) des Subunternehmers, Identität und Kontaktinformationen des Subunternehmers und der Daten der Subunternehmerverträge. Somit erlaubt iKentoo dem Kunden Einwände gegen die Wahl des Anbieters hervorzubringen. Der Kunde hat eine Frist von dreissig (30) Tagen ab dem Datum des Empfangs dieser Information um seinen Einwand zu äußern. Ergeht kein Einwand innerhalb dieser Frist, gilt die Zustimmung des Kunden als erteilt.

Bei Einwand des Kunden kann iKentoo:

  • auf die Inanspruchnahme dieses Subunternehmers verzichten,

  • vom Kunden verlangte korrigierende Massnahmen ergreifen.

Bereits jetzt nimmt der Kunde zur Kenntnis, dass iKentoo folgende Subunternehmer hinzuzieht:  

Amazon Web Services:

  1. Name, Handelsregister-Nr., Stammkapital, Firmensitz: Amazon Web Services Ireland Limited, One Burlington Plaza, Burlington Road, Dublin 4, Ireland.

  2. Datum und Laufzeit des Subunternehmervertrags: 04.11.2011 - heute.

  3. Dienstleistung des Subunternehmers/Vertragsgegenstand: Vermietung von Lagerräumen (Hosting), Vermietung von Rechenleistung (Server).

  4. Art der durchgeführten Verarbeitung von personenbezogenen Daten der Verbraucher im Rahmen des Subunternehmervertrags: Hosting.

  5. Angestrebte Ziele der Verarbeitung(en): erbringen von Dienstleistungen für den Verbraucher, damit dieser den Catering Service für die Konsumenten gewährleisten kann.

  6. Art der betroffenen natürlichen Person: der Verbraucher.

  7. Art der betroffenen personenbezogenen Daten des Verbrauchers: Daten zur Identifikation (Nachname/ Vorname, Telefonnummer, E-Mail Adresse, Geburtsdatum, Postadresse), Informationen zu Konsum und  Kaufen, Rechnungsdaten oder Zahlungsmittel, einschliesslich der Art der Kreditkarte, Verbindungsdaten (IP Adresse, Logs, etc.), Verlauf der Beziehung zwischen Kunde und Verbraucher.

  8. Dauer der Verarbeitung/Dauer der Speicherung personenbezogener Daten der Verbraucher: Dauer des aktuellen Vertrags.

  9. Informationen, die dem Subunternehmer von iKentoo zur Durchführung der Leistungen des Subunternehmervertrags zur Verfügung gestellt werden: Name und Vorname des Verantwortlichen für den Betriebe des Kundens, Identifikationsnummer (z.B. SIRET), MwST Nummer, Adresse des/r Geschäftsorts/e, Rechnungsadresse, Telefonnummer, E-Mail Adresse und/oder jegliche andere Daten, die iKentoo für die Durchführung des Vertrages als notwendig erachtet, falls dem Kunden solche andere Daten von iKentoo angegeben werden.

iKentoo muss jedem ihrer ermächtigten Subunternehmer, der Zugang zu den personenbezogenen Daten der Verbraucher hat und befähigt ist diese zu verarbeiten, sämtliche in ihrem Vertrag enthalten Verpflichtungen weitergeben. Diese Subunternehmer müssen diese Verpflichtungen einhalten. Dies gilt insbesondere für das Vorlegen ausreichender Garantien bezüglich der Durchführung angemessener technischer und organisatorischer Massnahmen, damit die Verarbeitungen den Anforderungen der anwendbaren europäischen Richtlinie entsprechen.

Sollte ein Subunternehmer von iKentoo, unbeschadet der weiteren Bestimmungen des mit dem Kunden geschlossenen Vertrags, seinen Verpflichtungen in Bezug auf den Schutz personenbezogener Daten nicht nachkommen, bleibt iKentoo in ihrer Funktion als Haupt-Subunternehmer allein für die sich hierdurch ergebenen Schäden insbesondere gegenüber dem Kunden haftbar.

V. iKentoo verpflichtet sich für die gesamte Dauer der Ausübung der Dienstleistungen alle in Artikel 32 DSGVO enthaltenen technischen und organisatorischen Massnahmen zu ergreifen. Insbesondere muss iKentoo die nachfolgend aufgezählten Verpflichtungen einhalten und auf deren Einhaltung durch ihre Mitarbeiter und ordnungsgemäss ermächtigte Subunternehmer bestehen:  

  1. die Vertraulichkeit der im Rahmen der Dienstleistungen verarbeiteten personenbezogenen Daten zu garantieren und darauf zu achten, dass die für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten hiermit ermächtigten Personen sich verpflichten die Vertraulichkeit zu wahren oder einer adäquaten gesetzlichen Verpflichtung zur Vertraulichkeit unterstehen;

  2. Berücksichtigung der aktuellen Kenntnisse der Durchführungskosten und der Art, des Umfangs, des Zusammenhangs oder der Zweckbestimmung der Verarbeitung sowie der Risiken, deren Wahrscheinlichkeit und Schwere variiert, für die Rechte und Freiheiten der natürlichen Personen, Treffen angemessener technischer und organisatorischer Massnahmen, um ein dem Risiko angepasstes Sicherheitsniveau der personenbezogenen Daten der Verbraucher zu gewährleisten, u. a. einschliesslich und je nach Bedarf: (i) die Pseudonymisierung und Verschlüsselung besagter personenbezogener Daten, (ii) Mittel zur Wahrung der Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und kontinuierlichen Widerstandsfähigkeit der Systeme und Verarbeitungsdienstleistungen, (iii) Mittel zur Wiederherstellung der Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten der Verbraucher und der zeitnahe Zugang zu diesen im Falle einer physischen oder technischen Störung; iKentoo wird zudem ein Verfahren für regelmäßige Tests, Analysen und Bewertungen der Effizienz der technischen und organisatorischen Massnahmen einrichten, um die Sicherheit der Verarbeitungen zu gewährleisten; bei der Bewertung des angemessenen Sicherheitsniveaus, werden insbesondere die Risiken der Verarbeitung in Betracht gezogen, die zur Vernichtung sowie des Verlusts, der Änderung, der unberechtigten Weitergabe der personenbezogenen Daten der Verbraucher, die übertragen, aufbewahrt oder auf andere Weise verarbeitet werden könnten, oder der unerlaubte Zugang zu solchen Daten, sei es unfallbedingt oder rechtswidrig, führen könnten;

  3. den Kunden über jegliche bei iKentoo eingehende Informationsanfragen oder Umfragen einer Behörde zum Schutz personenbezogener Daten bezüglich der Erfüllung des Vertrags oder des Kunden, in Kenntnis zu setzen.

  4. den Kunden, im Fall der Verletzung personenbezogener Daten der Verbraucher, so bald wie möglich nach dem iKentoo davon erfahren hat, per Brief oder E-Mail an die vom Kunden zur Verbindung mit den Dienstleistungen als Identifikation verwendete Adresse oder durch andere angemessene Massnahmen zu informieren. Diese Benachrichtigung ergeht, sobald es zu einer Verletzung personenbezogener Daten der Verbraucher kommt, unabhängig von den damit verbundenen Risiken. Die Risikobewertung liegt in der Verantwortung des Kunden. Dieser Benachrichtigung müssen sämtliche nützliche Dokumente beigelegt werden, um dem Kunden gegebenenfalls, falls erforderlich, die Möglichkeit einzuräumen, Schutzbehörden und betroffene Personen über diese Verletzung zu informieren;

  5. dem Kunden durch technische und organisatorische Massnahmen, so weit wie möglich zu helfen seiner Informationspflicht gegenüber den von der Verarbeitung betroffenen Personen nachzukommen und der Aufforderung der betroffenen Personen an iKentoo, in Bezug auf die Wahrnehmung ihrer im anwendbaren Recht vorgesehenen Rechte, zu entsprechen; es obliegt dem Kunden diese Information den betroffenen Personen zum im anwendbaren Recht vorgesehen Zeitpunkt zukommen zu lassen und die Aufforderung der Wahrnehmung der Rechte dieser Personen zu bearbeiten;

  6. dem Kunden zu helfen die Einhaltung der im anwendbaren Recht festgehaltenen Verpflichtungen zu garantieren, durch Durchführung von Folgeabschätzungen im Zusammenhang mit dem Schutz personenbezogener Daten, zur vorherigen Konsultation der Sicherheitsbehörde, der Benachrichtigung der Sicherheitsbehörde und gegebenenfalls das in Kenntnis setzen der betroffenen Person über eine Verletzung personenbezogener Daten, sowie zur Sicherheit der Verarbeitungen, unter Berücksichtigung der iKentoo zur Verfügung stehenden Art der Verarbeitungen und Informationen;

  7. dem Kunden sämtliche erforderlichen Informationen zum Nachweis der Einhaltung der im anwendbaren Recht vorgesehenen Verpflichtungen zur Verfügung zu stellen und die Durchführung von Audits (einschliesslich Inspektionen) durch den Kunden oder einem anderen von ihm beauftragten Prüfer zuzulassen und sich an diesen Audits zu beteiligen; iKentoo informiert den Kunden unverzüglich falls, ihrer Meinung nach, eine Anweisung eine Verletzung der anwendbaren Europäischen Richtlinie darstellt.

    • ein Verzeichnis der im Auftrag des Kunden durchgeführten Verarbeitungen zu führen, einschliesslich insbesondere einer detaillierten Beschreibung folgender Elemente:

    • Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen in dessen Auftrag sie handelt, sämtliche im Auftrag des Subunternehmers von niederem Rang, die gegebenenfalls im Auftrag von iKentoo im Rahmen der Dienstleistungen und des Datenschutzbeauftragten arbeiten und die für iKentoo im Fall der Ernennung eines solchen Datenschutzbeauftragten arbeiten;

    • die Kategorien der Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Verbraucher, die von iKentoo im Auftrag des Kunden im Rahmen der Dienstleistungen durchgeführt wurden und die verschiedenen Kategorien der somit verarbeiteten personenbezogenen Daten der Verbraucher, einschliesslich der im Sinne der anwendbaren europäischen Richtlinien sogenannten „sensiblen“ personenbezogenen Daten;

    • gegebenenfalls die Übertragung personenbezogener Daten der Verbraucher in ein Drittland oder an eine internationale Organisation, die Identifikation dieses Drittlandes oder dieser internationalen Organisation und, im Falle einer im Artikel 49, Absatz 1, Unterabsatz 2 des DSGVO (Datenübertragung in ein Land, dass über kein adäquates Sicherheitsniveau im Sinne des Rechts der Europäischen Union, begrenzt auf bestimmte Bedingungen/Umstände, verfügt) vorgesehenen Übertragung, die Dokumente, die die Existenz angemessener Sicherheiten beweisen;

    • eine Beschreibung der von iKentoo unternommenen technischen und organisatorischen Massnahmen und deren Art der Umsetzung und, falls erforderlich, deren Aktualisierung über die Dauer der Ausübung der Dienstleistungen;

  8. nach Beendigung des mit dem Kunden geschlossenen Vertragsverhältnisses mit der Rückgabe (je nach Wahl des Kunden) an den Kunden und/oder Vernichtung sämtlicher manueller oder EDV-Dateien, sowie der gespeicherten personenbezogenen Daten der Verbraucher, in deren Besitz sich iKentoo befindet, beginnen, mit Ausnahme der vom anwendbaren Recht geforderten Datenspeicherung.

VI. Der Kunde verpflichtet sich:

  • iKentoo die Beschreibung der Verarbeitungen, die Gegenstand des zuvor beschriebenen Untervertrags sind, zu liefern;

  • Sämtliche Anweisungen im Zusammenhang mit den durch iKentoo durchgeführten Verarbeitungen der personenbezogenen Daten der Verbraucher schriftlich zu dokumentieren;

  • die Einhaltung, der in der anwendbaren Europäische Richtlinie niedergelegten Verpflichtungen, vor und während der Dauer der Verarbeitungen zu überwachen; und

  • die Verarbeitungen zu überwachen, einschliesslich der Durchführung von Audits und Inspektionen bei iKentoo, mithilfe eines zuständigen Dritten.