So wird Ihr Restaurant einladend für Familien mit Kinder

iKentoo, der Spezialist für iPad-Kassensysteme, gibt Ihnen Tipps, Ihr Restaurant Familien- und Kinderfreundlich zu gestalten

 

Kinder im Restaurant: Ein sensibles Thema. Sie sind manchmal laut, sitzen nicht gerne still und das Essen landet nicht immer im Mund. Einige Lokale sind nicht für die Bedürfnisse der Kinder ausgerichtet und ihre Kundschaft bevorzugt es, zwischen anderen Erwachsenen ungestört zu essen. Andere Institutionen sprechen alle Familienmitglieder an. Dazu sind verschiedene Unternehmensmodelle geeignet, die gleichwertig nebeneinander existieren. Wir haben Ihnen einige Tipps zusammengestellt, die Ihr Restaurant zu einem einladenden Ort für Familien und Kinder machen.

 

Angebot

Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Es überrascht nicht, dass sich die Lieblingsspeisen von Erwachsenen von denen der Kinder unterscheiden. Es macht daher durchaus Sinn, einige Optionen für die kleinen Gäste in die Speisekarte zu integrieren; von traditionellen Nuggets mit Pommes beispielsweise, bis hin zu Variationen Ihrer bestehenden Speisekarte wie frischer Pasta mit hausgemachter Tomatensauce. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf, wenn Sie Gerichte anbieten wollen, die Ihre Philosophie und Küche untermauern und gleichzeitig den Geschmack der Kinder trifft.

 

Präsentation

Presentation iKentoo.jpg

Wie man so schön sagt: Das Auge isst mit! Kinder mit der Präsentation des Menüs zu begeistern stellt eine Herausforderung dar. Setzen Sie dazu Farben und Formen ein. Stellen Sie dazu die Lebensmittel auf den Tellern so zusammen, dass die Farben ins Auge springen und kreieren Sie einfache Formen, die Kinder kennen. Gute Beispiele dazu sind Tiere, Blumen, Häuser und fröhliche Gesichter. Passen Sie die verschiedenen Bestandteile des Menüs an die kleinen Hände an und bedenken Sie die noch unkontrollierte Bewegungen beim Essen. Wir vermeiden beispielsweise hohe Gläser, bevorzugen Teller mit hohen Rändern und kleineres, leichteres Besteck. Und noch ein Tipp von uns: Beachten Sie, dass Sie immer ein paar Lätzchen auf Lager haben.

 

Grösse der Zutaten und Portionen

Couverts iKentoo.jpg

Die Portionengrösse und die Auswahl der Zutaten sind wichtig. Ziehen Sie es daher in Erwägung, Kinderportionen anzubieten und/oder die Portionen für Kinder kleiner zu machen, als sie den Gästen normalerweise serviert werden. Was die Auswahl der Speisen betrifft, da sind Sie der Experte über die Vorlieben Ihrer Gäste. Sie wissen am besten, warum Sie bei Ihnen Essen und was Sie mögen. Versuchen Sie daraus abzuleiten, welche Nahrungsmittel sich Ihre Gäste für die Kinder wünschen (Bio-Lebensmittel, Gemüse, Kohlenhydrate, Braten, Fisch... ?).

 

 

Preise der Menüs

Mit der Familie in ein Restaurant zu gehen ist ein Vergnügen für Gross und Klein, kann aber ganz schön kostspielig werden. Um für Familien ansprechend zu sein lohnt es sich, die Preise für Kindermenüs anzupassen. Die Eltern werden es Ihnen danken.

 

Infrastruktur

Jeux iKentoo.jpg

Manche Kinder malen gerne, andere mögen Bilderbücher, Spielzeuge oder Spiele auf dem iPad. Nicht immer haben die Eltern genug Beschäftigung für ihre Kleinen dabei. Um mit Ihrem Restaurant Familien anzusprechen, können Sie mit Ihrer Infrastruktur hier ansetzen.  Gestalten Sie einen Innen- und/oder Aussenbereich zum Spielen, den Sie mit Büchern, Spielsachen und anderen Attraktionen ausstatten. Arrangieren Sie dazu einige Tische so, dass Eltern ihre Kinder einfach im Blick behalten können (das Luus Muss . Loose Moose Restaurant in Egg bei Zürich ist ein gutes Beispiel dafür). Mit Kinderstühlen, die Möglichkeit, ein Fläschchen warm zu machen sowie Buntstifte und Papier lassen Sie Elternherzen höher schlagen und sammeln Pluspunkte bei den Kindern. Stellen Sie auf den Toiletten Wickeltische zur Verfügung und lassen Sie genug Platz zwischen den Tisch, so dass Kinderwägen bequem parkiert werden können.

 

Serviergeschwindigkeit und Servicezeiten

Viele Erwachsene warten nicht gerne und hungrige Kinder noch viel weniger – ein schneller Service ist also essentiell. Es bietet sich an, das Kindergericht gleichzeitig mit der Vorspeise der Eltern zu servieren. Auch raten wir, in Familienrestaurants möglichst früh mit dem servieren des Essens zu beginnen. So reicht es sogar für einen zweiten Service am gleichen Abend.

 

Unsere Tipps helfen Ihnen, Gäste mit Kindern anzusprechen. Wählen Sie die Tipps für sich aus, die am besten zu Ihrem Restaurant und Image passen. Sie haben noch weitere Ideen? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Nachricht. Es würde uns freuen zu hören, was für Sie am besten funktioniert.

 

It's Family Time

 

iKentoo, Europas leistungsfähigste iPad-Kassenlösung zum Kampfpreis

iKentoo ist führend bei den hochleistungsfähigen Ipad-Kassensystemen für Gastrobetriebe - eine Lösung für alle, sogar für die kompliziertesten Bedürfnisse der Branche.

In Frankreich gehören mehrere grosse Ketten zu unseren Kunden: unter anderem die Big Mamma Group (East Mamma, Ober Mamma), Alto Café und die Yogurt Factory, sowie das Hard Rock Cafe Lyon. In der Schweiz gehören die Boulangerie Pouly (über 90 Filialen), die Gruppe Les Brasseurs, die Holy Cow (eine fast-casual Food Kette) und die Swiss Medical Networks (Privatspitäler), sowie die Restaurantketten Gärtnerei und Burrito Brothers.

Dank der Flexibilität und Modularität unseren Lösungen und dem attraktiven Preis haben wir inzwischen über 3000 Kunden in 25 Ländern. Darunter sind selbständige Food-Truck, Restaurants mit Bedienung, grosse Gastronomieketten, Franchisenehmer und noch viel mehr.